FTM-Blumenau: Was ist Badmnton?WAS IST Badminton?


Badminton ist ein schneller Sport voller Action und Spaß. Du trainierst Schnelligkeit, Geschick, Reaktion, Ausdauer und Taktik. Weiterhin hat die Badminton Abteilung für jede Altersklasse und Spielstärke geeignete Spielmöglichkeiten. Ob für Hobbyspieler bis ins hohe Alter, Spieler mit großer Erfahrung und Jugendliche oder Kinder.
Für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Wir würden uns über euren Besuch sehr freuen.



 

 

 

Badminton-Spielregeln::

Kurzfassung
Ab der Saison 2006/07 gelten neue Regeln. Es wird die sogenannte Rally Point Zählweise eingeführt. Hier sind kurz beschrieben die neuen Regeln:

Zählweise bei Einzeldisziplinen:
Vor Beginn des Spieles entscheidet der Losgewinner, ob er das Aufschlagsrecht oder die Spielseite (Rückschlagrecht) wählt. Ein Punktgewinn erfolgt nun immer, egal ob man selbst oder der Gegner das Aufschlagrecht hatte. Begeht der Aufschläger einen Fehler so verliert er zudem das Aufschlagsrecht. Der Aufschlag wird immer in das gegenüberliegende Annahmefeld geschlagen. Bei geradem Punktestand des Aufschlagenden (0,2,4,...) vom rechten Aufschlagfeld, bei ungeradem Punktestand vom linken Aufschlagfeld.

Zählweise bei Doppeldisziplinen:
Jedes Paar hat nur jeweils einen (1) Aufschlag. Wechselt das Aufschlagrecht von einem Paar


zum anderen, so hat derjenige Spieler Aufschlag, der beim letzten Mal nicht Aufschlag hatte. Kleiner Tipp: Es ist am einfachsten, wenn man sich merkt, welcher gegnerische Spieler vor einem selbst Aufschlag hat!
Bei einem Punktgewinn wird das Aufschlagfeld gewechselt, ähnlich dem Einzel. Nach einem Fehler der aufschlagenden Partei wechselt das Aufschlagsrecht zum generischen Paar. Auch hier wird nun immer gepunktet, egal wer das Aufschlagrecht hatte. Somit erhält nach jedem Ballwechsel eine der beiden Mannschaften einen Punkt.
Alle Spiele gehen über zwei Gewinnsätze. Alle Disziplinen (egal ob Einzel oder Doppel, egal ob Damen oder Herren) werden bis 21 Punkte gespielt. Es muss jedoch immer mit 2 Punkten Abstand gewonnen werden. Somit wird automatisch so lange weitergespielt, bis ein Spieler 2 Punkte mehr als sein Gegner hat, außer wenn ein Spieler/eine Mannschaft 30 Punkte erzielt hat. Somit endet ein Spiel ohne Verlängerung mit 21 Punkten und ein Spiel mit der maximalen Verlängerung bei 30 Punkten.
Im dritten Satz werden die Seiten gewechselt, wenn ein Spieler/eine Mannschaft 11 Punkte erzielt hat. Es ist nun auch erlaubt, zwischen den Ballwechseln Anweisungen/Hinweise von außen zu geben.
Sobald ein Spieler/eine Mannschaft 11 Punkte erzielt hat, ist ein 1-minütige Pause zulässig. Zwischen den Sätzen kann eine 2-minütige Pause gemacht werden.

Fehler:
  1. der Ball wird beim Aufschlag oberhalb der Hüfte getroffen,
  2. der Ball landet nicht im Annahmefeld bzw. während des Spieles nicht im gegnerischen Feld,
  3. der Ball wird in das Netz, unter dem Netz hervor oder bevor er das Netz überquert hat, geschlagen,
  4. der Schläger oder der Körper berührt das Netz, während der Ball im Spiel ist,
  5. der Ball berührt den Körper,
  6. der Ball wird zweimal von einer Partei geschlagen.

 

Spielfeld:
Einzel:
Das Einzel-Feld wird durch die hell- und dunkelrot markierten Flächen gekennzeichnet. Doppel:
Doppel wird auf die gesamte Spielfläche (rot, grün und blau) gespielt. Beim Aufschlag darf nur in die hellrot und grün markierten Bereiche (nicht in die dunkelroten und blauen Bereiche) aufgeschlagen werden, so dass das Aufschlagfeld gegenüber dem Spielfeld verkürzt ist.
Aufschlag:
Der Aufschlag muss immer diagonal geschlagen werden, d.h. für die/den links Spielende(n) von Bereich A in D bzw. von Bereich B in C und für die rechts Spielenden von Bereich C in B bzw. von Bereich D in A. Dies gilt sowohl im Einzel wie auch im Doppel.

 


nach oben




KONTAKT

Wir sind für Sie gerne da.
Haben Sie Fragen, dann schreiben Sie uns
oder rufen Sie bitte die Geschäftsstelle an.

Schreiben Sie uns


FTM München Blumenau e.V.
Terofalstr. 125, 80689 München
Tel. 089 700 4073 | geschaeftsstelle@ftm-blumenau.de
www.ftm-blumenau.de